Schachrätsel

Erläuterung und Tabellenstand

Liebe Arnol­di-Schachschüler,
auf geht´s zum Rät­selspaß im aktuellen Schul­jahr.
Start­ter­min des Schachrät­sels: 23. Okto­ber 2019
Das aktuelle Rät­sel erscheint in diesem Schul­jahr stets mittwochs um 10.00 Uhr und ihr habt bis zum näch­sten Mittwoch um die gle­iche Zeit Gele­gen­heit, mir per E‑Mail die richtige Lösung zukom­men zu lassen (luco21@t‑online.de). Ich werde dann immer die Lösung des Rät­sels und den aktuellen Tabel­len­stand aller Beteiligten bekan­nt geben — und natür­lich ein neues Wochen­rät­sel ins Netz stellen.
Am Ende des Schul­jahres erhält der Gewin­ner ein wertvolles Schachgeschenk (Buch oder Soft­ware). Die Zweit- und Drittplatzierten erhal­ten diverse aktuelle Fachzeitschriften aus der großen Schachwelt.
Bei Punk­t­gle­ich­heit am Ende gewin­nt der­jenige Schüler, der die meis­ten “Aus­führlich­sten Lösun­gen” für sich ver­buchen kon­nte.
Viel Spaß schon ein­mal beim Rät­seln!

Aktueller Tabel­len­stand:

Platz Name Vor­name  Punk­te
01. Fin­ster Leoni & Hannes       3
01. Karl Julius       3
03. Less­er Jonas       1
03. Höv­el Jus­tus       1
05.          
       
       
       

Wie wick­elt Schwarz am Zug in fol­gen­der Stel­lung effek­tiv zum Sieg ab?

Weiß am Zug gewin­nt durch eine tak­tis­che Vari­ante eine geg­ner­ische Fig­ur und somit die Par­tie. Was zieht Weiß und wie lautet die weit­ere Zug­folge?

Lösung: Weiß gewin­nt mit 1. Dxg7+, weil er die Dame nach 1. … Kxg7   2. Sxe6+ mit großem Gewinn zurück erhält. Nichts bringt dage­gen 1. Sxe6 wegen Dxe3+ und Dxe6.

Wie bringt sich in fol­gen­der Stel­lung Weiß am Zuge durch einen tak­tis­chen Kniff in Vorteil?


Lösung: Natür­lich 1. Sc4! Die schwarze Dame muss die Deck­ung des Läufers c5 aufgeben und so fol­gt dann 2. Lxc5.

Schwarz am Zug hat in fol­gen­der Stel­lung mit dem Motiv der Fes­selung die Möglichkeit, die Par­tie zu entschei­den. Wie?


Lösung: Natür­lich 1. … Tc7 und der weiße Läufer ist gefes­selt. Sollte dieser trotz­dem Lxd7 spie­len, kommt Tc1+ und die Par­tie ist ver­loren.